VAMPIR LIFTING (PRP) ZÜRICH

Dr. med. Christian Köhler

prakt. Arzt, MBA, Diplomgesundheitsökonom, zertifizierter Gutachter und Geschäftsführer

sanfte Gesichtsbehandlung mit körpereigenen Materialien

Langjährige Erfahrung mit dem Vampire Lifting

Individuell angepasste Behandlungskonzepte

Fakten zum Vampir Lifting

Daueretwa 45-60 Minuten
Betäubungauf Wunsch Betäubungscreme
Nachsorge24 h keine Sauna und Sport
Ausfallzeit1 Tag
Gesellschafts­fähigkeitam nächsten Tag
Preiseab CHF 500: Detaillierte Preisangaben finden Sie in der Preisliste.

Bereits vor mehr als 12 Jahren war Dr. Köhler in das Thema PRP involviert. Diese Therapieform entstand durch den Einsatz des Systems in der Herzchirurgie, wobei damals Fibrinkleber und die PRP-Separation zur Wundheilung eingesetzt wurden. Die Behandlung mit körpereigenem, plättchenreichem Plasma (PRP) erwies sich als innovativ und zukunftsweisend, weshalb sich die Eigenbluttherapie wachsender Beliebtheit erfreut. Dabei werden die körpereigenen Regenerations- und Heilungskräfte durch körpereigene Wachstumsfaktoren aktiviert. Inzwischen gab es zahlreiche Innovationen und Erneuerungen, welche im prevention-center in Zürich über das letzte Jahrzehnt geprüft und eingesetzt wurden. Dadurch können wir unseren Kundinnen und Kunden heute das modernste Vampir Lifting zur Regeneration und Revitalisierung oder Wundheilung anbieten.

Die innovative Methode des Vampir Lifting wird von uns im prevention-center Zürich vor allem dazu eingesetzt, um durch Faltenunterspritzung und lokalen Volumenaufbau eine Hautverjüngung zu erzielen. Die Besonderheit dieses Verfahrens liegt unter anderem darin begründet, dass das aus Eigenblut gewonnene Füllmaterial (anders als beispielsweise Hyaluronsäure) zu 100 % biologisch, körpereigen und somit besonders gut verträglich ist. Injiziertes Plasma fördert darüber hinaus effektiv die Zellerneuerung aufgrund konzentrierter körpereigener Wachstumsfaktoren. Zu den Körperbereichen, die sich für ein Vampir Lifting gut eignen, zählen beispielsweise Gesicht, Handrücken und Dekolleté. Gelegentlich dient die PRP Eigenblut Behandlung auch der Stimulierung des Haarwachstums.

Vorteile eines Vampir Liftings im prevention-center

  • Langjährige Erfahrung
  • Verwendung des innovativsten PRP Systems
  • Nur wenige Sitzungen jährlich meist ausreichend, je nach Indikation
  • Verjüngungseffekt hält länger an als bei anderen Füllmaterialien
  • Ausschluss von allergischen Reaktionen dank körpereigenem Material
  • Natürliche Ergebnisse für ein frisches, straffes Hautbild
  • Kurze Genesungszeit
  • Möglichkeit der Betäubung durch spezielle Creme

Video zum Vampir Lifting (PRP) in Zürich

PRP / Vampire Lift, prevention-center für Ästhetische Chirurgie in Zürich & Zug

Das PRP, welches wir in Zürich aus dem Eigenblut unserer Kundinnen und Kunden gewinnen, hat unterschiedliche Wirkmechanismen, die sich positiv auf das Hautbild auswirken. Die Behandlung macht sich dabei die natürlichen Heilungsprozesse unseres Körpers zunutze und ahmt diese nach. Bei einer Verletzung wandern die Blutplättchen und andere Komponenten verstärkt zur betroffenen Körperstelle und sorgen primär für eine Blutstillung. Im Folgenden sorgen weitere Prozesse für eine Reparatur des Gewebes. Auch in der ästhetischen Medizin wird sich die regenerierende und heilende Wirkung des Plasmas zunutze gemacht, indem das Vampir Lifting in Zürich zur Revitalisierung der Hautzellen eingesetzt wird. Durch die gesteigerte Kollagenproduktion wird das Bindegewebe aufgebaut, die Durchblutung gefördert, Gefässe bilden sich neu und die Haut wird von entzündlichen Prozessen bereinigt.

Im Vorfeld eines Vampir Liftings in Zürich findet zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch in unseren Räumlichkeiten statt. Auf Grundlage der Kundenwünsche wird in einem solchem Gespräch ein vorläufiger Behandlungsplan erstellt. Außerdem erhält der Kunde ausführliche Informationen über Behandlungsverlauf sowie mögliche Behandlungschancen und -risiken.

PRP / Vampire Lift, prevention-center für Ästhetische Chirurgie in Zürich & Zug

Auf individuellen Wunsch kann das Vampir Lifting in Zürich unter kurzfristigem Dämmerschlaf oder mit Lachgas durchgeführt werden, sodass der Eingriff vollkommen schmerzfrei verläuft.

Zu Beginn der Behandlung wird dem Kunden zunächst Blut aus der Armvene entnommen - diesem Schritt verdankt das Verfahren auch die gelegentliche Bezeichnung des sogenannten Vampire Liftings. Durch Zentrifugieren des Eigenblutes wird nun blutplättchenreiches Plasma gewonnen. Nach entsprechender ca. 20-minütiger Aufbereitung wird das biologische Füllmaterial dann in zuvor definierte Körperbereiche injiziert. Wenige Tage nach der Behandlung sind meist nur noch die positiven Folgen des Eingriffes zu erkennen. Nach etwa 4 Wochen bewirken die Wachstumsfaktoren eine lokale Zellerneuerung und Glättung der Haut von innen.

Die Nachhaltigkeit der Vampir Lifting Behandlung kann je nach Kunde variieren. Da sich die im Blutplasma enthaltenen Wachstumsfaktoren allerdings zusätzlich positiv auf die Hautverjüngung auswirken, hält das Behandlungsergebnis meist länger an als nach einer Faltenunterspritzung durch Füllmaterialien wie Hyaluronsäure. So kann der Behandlungserfolg dem Kunden bis zu einigen Jahren erhalten bleiben.

Das Vampir Lifting ist ein vergleichsweise risikoarmes Verfahren. Aufgrund der Eigenblutanwendung können beispielsweise bei Kunden auftretende allergische Reaktionen ausgeschlossen werden.

So wie bei jedem medizinischen Eingriff sind mögliche Nebenwirkungen nie völlig auszuschließen. So ist es beispielsweise möglich, dass sich im Behandlungsanschluss leichte lokale Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse einstellen, die sich im Regelfall aber rasch wieder zurückbilden.

Das könnte Sie auch interessieren

Video zum Thema PRP mit Christopher Inglefield

Die schnelle Heilung von Rafael Nadal's Knieverletzung

Sie sehen abgespannt, müde und gealtert aus? Ihre Haut soll sich wieder frisch, jugendlich und fest anfühlen, aber Sie stehen chirurgischen Maßnahmen und körperfremden Materialien eher skeptisch gegenüber? Dann ist ein Vampir Lifting in unserer Clinic in Zürich genau das Richtige für Sie!

Das Vampir Lifting, eine schonende und innovative Therapie zur Hautverjüngung durch Eigenblut, wird im prevention-center seit einiger Zeit mit großem Erfolg eingesetzt und verhilft im Gegensatz zur Faltenbehandlung mit anderen Fillermaterialien längerfristig zu einem verjüngten Äußeren. Die PRP-Methode wird seit Mitte der 90er Jahre in der Medizin verwendet um eine schnellere Heilung bei Verletzungen zu erzielen. Gerade bei Sportverletzungen, oder arthritischen Erkrankungen hat sich diese Methode bewährt. Später hielt die PRP-Methode Einzug in die ästhetische Medizin und entwickelte sich zu einer beliebten und sicheren Therapie zur nichtoperativen Hautverjüngung, egal in welchem Bereich (Gesicht, Hals, Dekolleté, Hände etc.

Zwar kann die Wirkdauer dieses nichtoperativen Eingriffs je nach Kunde variieren, doch durch die enthaltenden Wachstumsfaktoren des Blutplasmas bewirkt das Vampir Lifting einen längerfristigen Verjüngungseffekt, als andere Füllmaterialien. Außerdem sind allergische Reaktionen auszuschließen, da es sich um körpereigenes Material handelt.

Die Kosten eines Vampir Lifting in unserer Clinic belaufen sich pro Sitzung auf 500 CHF.

Die körpereigenen Blutplättchen gewinnen wir in unserer Clinic mit Hilfe neuester Technologien im Rahmen eines 20-minütigen Prozesses. Entscheidend für eine erfolgreiche PRP-Therapie ist die fachgerechte Bearbeitung des gewonnen Materials, indem die entsprechende Konzentration und Vitalität der Wachstumsfaktoren beibehalten wird. Die von uns verwendeten Systeme zur PRP-Gewinnung sind sehr selten und werden aufgrund der Komplexität nur von professionellen Instituten eingesetzt. Heute verwenden wir in unserer Clinic technisch optimierte Nachfolgemodelle, so dass wir mit maximal hohen Konzentrationen an Wachstumsfaktoren einen optimalen Therapieerfolg für Sie erzielen können. Neuere Separationssysteme ermöglichen seit Kurzem die einfachere und schnellere Separation der Wachstumsfaktoren bei gleicher Qualität.

Dr. Köhler möchte den hohen Ansprüchen seiner Kundinnen und Kunden mit hervorragenden Resultaten gerecht werden, weshalb er von Anfang an mit international führenden Experten zusammenarbeitet. Er ist erprobt in der Anwendung von hochqualitativen Materialien, welche er routiniert in der Behandlung einsetzt. Dazu zählt auch eine fundierte Grundausbildung und die Erfahrung durch jahrelange tägliche Anwendung der PRP-Technik.

Häufig gestellte Fragen zum Vampir Lifting (PRP)

Unter dem Vampir Lifting, auch Eigenbluttherapie oder PRP-Behandlung genannt, versteht man eine Auffrischung der Gesichtshaut mit körpereigenem Material. Dabei wird dem Kunden eine geringe Menge Eigenblut entnommen und zentrifugiert, um das PRP zu erhalten. PRP bedeutet “platelet rich plasma” und ist der plättchenreiche Anteil des Blutes. In dem PRP ist eine sehr grosse Menge an Wachstumsfaktoren und Proteinen enthalten, was sich wiederum sehr positiv auf das Gesicht auswirkt. Im Anschluss an die Behandlung wirkt das Gesicht verjüngt, erfrischt und ausgeglichen.

Im prevention-center in Zürich setzen wir das Vampir Lifting gezielt zur Hautverjüngung ein. Das verwendete Eigenblut-Material regt die körpereigene Regeneration an indem es die Wachstumsfaktoren der Haut anregt. Die Haut wirkt nach der Behandlung straffer, frischer und optisch verjüngt. Das Vampir Lifting wirkt sich also deutlich positiv auf die Hautstruktur und das äussere Erscheinungsbild aus.

Nachdem das PRP injiziert wurde, beginnt es, die körpereigene Regeneration anzuregen und Wachstumsprozesse zu stimulieren. Direkt im Anschluss an die Behandlung ist bereits ein erster positiver Effekt wahrnehmbar, die volle Wirkung des Vampir Lifting entfaltet sich jedoch in den nächsten 3 Monaten.

Wie lange das Ergebnis einer Eigenbluttherapie anhält ist von Kunde zu Kunde unterschiedlich und lässt sich daher nicht pauschal festlegen. Da das verwendete Material auch körpereigene Prozesse anregt, hält das Behandlungsergebnis meist über den Verbleib des Eigenbluts in der Haut hinaus an.

Ein Vorteil des Vampir Liftings ist die kurze Genesungszeit im Anschluss an die Behandlung. Etwa 1 - 2 Tage nach dem Vampir Lifting sind unsere Kunden und Kundinnen wieder gesellschaftsfähig.

Verwendet man das PRP arbeiten wir mit der maximalen Konzentration des Eigenblutes und benötigen lediglich eine Sitzung im Jahr. Dabei verwenden wir etwas mehr Blut und haben im Anschluss etwa 1,5 - 2 Milliliter Wachstumsfaktoren. Eine Ausnahme bildet die Verwendung des PRP für das Haarwachstum, in diesem Fall empfehlen wir die Anwendung einmal pro Monat.

Man hat herausgefunden, dass das im Eigenblut enthaltene PRP das Haarwachstum stimuliert. Dafür ist es notwendig, die Behandlung monatlich durchzuführen. Auch nach Haartransplantationen wird diese Behandlung bevorzugt eingesetzt, um das Ergebnis zu halten.

Vor dem Vampire Lifting gibt es für den Kunden oder die Kundin relativ wenig zu beachten. Die Behandlung kann auch gut während der Mittagspause durchgeführt werden. Für Personen, die unter Blutarmut leiden, ist diese Behandlungsform nicht geeignet und auch Medikamente sollten vor der PRP-Behandlung nicht eingenommen oder zumindest mit dem Behandler abgesprochen werden.

Für die Behandlung wird mit Hilfe einer feinen Nadel zunächst das Blut abgenommen und anschliessend in einer Zentrifuge aufbereitet. Das aufbereitete Blutplasma kann dann konzentriert in die vorher vereinbarten Punkte injiziert werden. Das zu behandelnde Areal kann im Vorfeld auch mit einer betäubende Creme unempfindlich gemacht werden. Nach 45 - 60 Minuten ist die Behandlung abgeschlossen und der Kunde kann das Behandlungsareal noch etwas kühlen und ist direkt wieder gesellschaftsfähig.

Nach dem Vampir Lifting in Zürich sollte das Gesicht noch etwas gekühlt und mit einer Feuchtigkeitscreme versorgt werden, um den Bedarf der Haut zu sättigen. Am besten sollten Sonneneinstrahlung, Sauna und Sport am Behandlungstag selbst noch vermieden werden. Eine Woche nach der Behandlung sollten keine thermischen Behandlungen mit dem Laser erfolgen.

Die Risiken und Nebenwirkungen bei einer PRP-Therapie halten sich in Grenzen. Um die Einstichstellen kann es vorübergehend zu Schwellungen, Rötungen oder kleinen blauen Flecken kommen. Allergische Reaktionen sind durch die Verwendung des körpereigenen Materials ausgeschlossen.

Kontakt

PREVENTION-CENTER AG UTOSCHLOSS
Utoquai 31
8008 Zürich
Details zur Anfahrt

PREVENTION-CENTER AG ZUG
Aabachstrasse 8
6300 Zug
Details zur Anfahrt

SPRECHZEITEN

MO - FR    8 - 18 Uhr
SANach Vereinbarung

Weitere Termine auf Anfrage