prevention-center Prevention Center
Menü
instagram facebook twitter DE EN
schönheitschirurgie zürich und zug

Operationen

Fettabsaugung

Video zur Fettabsaugung in Zürich | Pevention Center Video zur Fettabsaugung in Zürich | Pevention Center

Hartnäckige Fettpolster lassen sich selbst mit strengsten Diäten oder Sport nicht erfolgreich bekämpfen. Hier ist die genetische Veranlagung die Ursache für übermässige Fettansammlungen. Die Fettpolster sitzen häufig da, wo sie optisch besonders stören. Sie beeinträchtigen neben dem ästhetischen Gesamteindruck auch zunehmend das Selbstbewusstsein.

Mit einer operativen Fettabsaugung können wir im Prevention Center Zürich Ihr Körperbild dauerhaft optimieren und remodellieren. Fettgewebe, welches einmal durch eine Fettabsaugung entfernt wurde, bildet sich nie mehr neu.

Eine Fettabsaugung ist keine Frage des Alters. Die Haut sollte jedoch noch ausreichend Elastizität besitzen, um sich nach der Absaugung wieder am Körper optimal anlegen zu können. Da sich Fettzellen bei Erwachsenen nicht nachbilden, ist ein JoJo-Effekt nach der Fettabsaugung auszuschliessen und das Operationsresultat bleibt erhalten.

Fett absaugen ist ein chirurgisches Verfahren, um überschüssiges Fettgewebe entfernen zu können. Die Fettabsaugung ist der wirkungsvollste und erfolgreichste Weg, um schnell und dauerhaft die Problemzonen verschwinden zu lassen.

Die Fettabsaugung

Abgesaugte Fettzellen werden zwar nicht neu gebildet, allerdings speichern die verbliebenen Fettzellen bei einer Gewichtszunahme wieder Fett. Eine Zunahme der sogenannten Fettzellmasse ist also nicht auszuschliessen ist. Deshalb ist die Fettabsaugung nicht für stark übergewichtige oder krankhaft fettleibige Menschen geeignet.

Sollte die Haut stark erschlafft sein, so sind weitere Eingriffe nötig, wie eine Straffung des Bauches oder der Arme und Beine.

Ein positiver Nebeneffekt der Fettabsaugung ist, dass auch die Orangenhaut durch das Absaugen der Fettzellen deutlich reduziert wird. Die Fettabsaugungstechnik verbessert auch die Hautoberfläche, Orangenhaut (Cellulite) wird häufig ganz beseitigt. Die winzigen Schnitte sind nach 3-4 Wochen nicht mehr sichtbar.

Die Fettabsaugung ist nach wissenschaftlicher Aussagen die beste Methode um Fettpölsterchen los zu werden, sie ist aber nicht zur Reduktion bei allgemeinem Übergewicht geeignet. Wenn ein Grossteil des Gewichts abgebaut ist, kann über eine Fettabsaugung nachgedacht werden. Mit einer operativen Fettabsaugung können unter der Haut liegende Fettansammlungen an beinahe jeder Stelle des Körpers dauerhaft entfernt werden, auch im Gesicht und Hals.

Neben der Brustvergrösserung und Augenlidstraffung gehört die Fettabsaugung zu den mit Abstand häufigsten durchgeführten plastischen Operationen. Pro Sitzung dürfen nicht mehr als fünf Liter Unterhautfettgewebe abgesaugt werden, sonst wird der Körper zu stark belastet. Reicht dies nicht aus, müssen mehrere Sitzungen durchgeführt werden.

Vor der Fettabsaugung

Das Rauchen ist vier Wochen vor der Operation auf ein Minimum einzuschränken. Bestimmte Schmerzmittel sollten spätestens 14 Tage vor dem geplanten Eingriff abgesetzt werden.

Der Eingriff

Vor dem Eingriff werden die abzusaugenden Stellen am Körper durch den Arzt angezeichnet. Das Operationsgebiet wird desinfiziert, steril abgedeckt und an unauffälligen Stellen werden kleine Hauteinschnitte gemacht. Über diese kleinsten 3 mm Einschnitte werden dünne Kanülen eingeführt. Eine Vakuumpumpe saugt dann die gelösten Fettzellen ab. Zum Schluss werden die kleinen Hautschnitte vernäht und ein straff sitzender Verband angelegt. Dieser wirkt der zu erwartenden Schwellung entgegen. Um das neue Ergebnis zu stützen, wird ein Kompressionsmieder angelegt.

Die Dauer der Operation abhängig von der Menge der zu entfernenden Fettpolster, der Narkoseart und der verwendeten Operationstechnik. Eine Eingriffsdauer von ein bis drei Stunden ist am häufigsten.

Die operative Fettentfernung mittels Fettabsaugung kann oft ambulant durchgeführt werden. Nur bei umfangreicheren Eingriffen ist eine Narkose notwendig. Das endgültige Ergebnis kann erst nach einigen Wochen bis 3 Monate nach dem Eingriff beurteilt werden.

Fettabsaugung im Prevention Center Zürich

Die Fettabsaugung wird in unseren Operationsräumen im Utoschloss Zürich durchgeführt. Die Beratung vor dem Eingriff findet entweder in den Räumlichkeiten des Prevention Center Zürich oder Zug statt.

Nach der Fettabsaugung

Der Hautmantel passt sich nach der Fettabsaugung den neuen Konturen an. Nur wenn die Elastizität der Haut nicht mehr ausreicht, können zusätzliche chirurgische Eingriffe zur Straffung der Haut notwendig sein. Nach dem Eingriff sollte eine gut sitzende Kompressionskleidung für mindestens zwei Wochen getragen werden. Ebenso unterstützend kann eine Ultraschallbehandlung oder eine Lymphdrainage vor und nach der Fettabsaugung sein. Die Arbeitsausfallzeit beträgt bis zu vier Tage, wobei schwere körperliche Belastung oder Sport vermieden werden sollten.

Risiken & Nebenwirkungen einer Liposuktion

Nach der Fettabsaugung könnte die Berührungsempfindlichkeit der Haut etwas reduziert sein. Das konsequente Tragen des Kompressionsmieders ist unbedingt notwendig. In seltenen Einzelfällen kann es durch unterschiedliche Ansammlung von Blut- und Gewebewasser zur Ausbildung von inneren Narben kommen. In der Regel glätten sich diese wieder innerhalb von 6 Monaten. Ebenso kommt es oft zur Ausbildung von blauen Flecken und einer Rötung und Schwellung. Diese verschwinden nach 4 Wochen vollständig. Weiterhin können Sie am Tag nach dem Eingriff einen leichten Muskelkater verspühren. Natürlich besteht bei einer Fettabsaugung auch das seltene Risiko einer Dellenbildung oder von Unebenheiten. Diese können in einer weiteren Sitzung korrigiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Köhler ist Experte für Fettabsaugung auf info Medizin