prevention-center Prevention Center
Menü
schönheitschirurgie zürich und zug

Beauty

O-Shot® zur Steigerung der
Orgasmusfähigkeit bei Frauen

Sexuelle Funktionsstörungen oder Orgasmusschwierigkeiten können auch Frauen betreffen und sie in ihrem sexuellen Empfinden stark einschränken. Rund 50 % der erwachsenen Frauen leiden unter sexuellen Funktionsstörungen, wie Scheidentrockenheit, Orgasmusschwierigkeiten, Inkontinenz oder Schmerzen. Mehr als 70 % der Frauen wünschen sich eine Verbesserung in ihrem Sexleben.

Die O-Shot®-Behandlung ist Teil unseres umfangreichen Behandlungsrepertoires. Der O-Shot® ist eine moderne und natürliche Möglichkeit, die sexuelle Funktion und Orgasmusfähigkeit bei Frauen zu steigern und nebenbei auch Beschwerden, wie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Inkontinenz, zu lindern.

Vorteile einer O-Shot®-Behandlung im prevention-center Zürich

  • Präventive Wirkung zum Erhalt der sexuellen Gesundheit
  • Gestraffte sowie verjüngte Haut des Schambereichs und der Schamlippen sowie verengter Scheideneingang
  • Wiederherstellung der biologischen Sexualfunktion
  • Steigerung der Lust und Verbesserung der Orgasmusfähigkeit
  • Revitalisierung des Beckenbodens
  • Verminderung von Inkontinenz und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Wissenschaftlich fundierte Methode, die ohne Chemie und Operation abläuft

Häufig gestellte Fragen zum O-Shot®

Wie funktioniert der O-Shot®?

Der O-Shot® macht sich die körpereigenen Regenerationsprozesse zunutze. Zur Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen bei Frauen werden hochkonzentrierte Heil- und Wachstumsfaktoren verabreicht, die vorab aus dem Blutplasma der Kundin gewonnen werden. Dadurch wird an der Injektionsstelle eine starke Revitalisierung ausgelöst.

Was kostet eine Behandlung mit dem O-Shot®?

Eine Behandlung mit dem O-Shot® kostet in unserer Clinic CHF 1500. Da wir die Behandlung optimal auf Ihre Bedürfnisse abstimmen möchten, ist in diesem Preis auch die vorangehende Beratung inkludiert.

Ist der O-Shot® ein natürliches Verfahren?

Der O-Shot® ist ein absolut natürliches Verfahren bei dem ausschliesslich körpereigenes Material verwendet wird. Ihr Blut bildet die Basis, um die erforderlichen Faktoren für die Regeneration zu gewinnen. Wir verwenden ein geprüftes technisches Verfahren, um die festen und flüssigen Bestandteile des Bluts zu separieren. Das Blutplasma, sprich der flüssige Anteil, ist die Grundlage für den O-Shot®, da es wertvolle Wachstumsfaktoren enthält, die die körpereigene Regeneration auf natürliche Weise fördern.

Ist der O-Shot® für mich geeignet?

Der O-Shot® ist grundsätzlich für all unsere Kundinnen geeignet, da die Methode dank natürlicher Materialien auch von Allergikerinnen oder besonders empfindlichen Frauen gut vertragen wird. Wir verwenden diese Therapieform deshalb auch bei Frauen aller Altersklassen, die uns aufgrund vieler verschiedener Indikationen aufsuchen.

Eine O-Shot®-Behandlung kommt besonders für Sie infrage, wenn:

  • Sie präventiv etwas für Ihre sexuelle Gesundheit tun möchten.
  • Sie sich eine stärkere Stimulation der Klitoris wünschen.
  • Sie sich eine gestraffte, verjüngte Vulva mit verengtem Scheideneingang wünschen.
  • die biologische Sexualfunktion wiederhergestellt werden soll.
  • der Höhepunkt leichter erreicht werden soll.
  • Sie sich stärkere und häufigere Orgasmen wünschen.
  • Ihre sexuelle Lust gesteigert werden soll.
  • Sie an Schmerzen beim Geschlechtsverkehr leiden.
  • Sie unter Scheidentrockenheit leiden.
  • Sie auf der Suche nach einer natürlichen, minimal-invasiven Behandlungsmethode gegen Inkontinenz sind.
  • Sie Ihren Beckenboden revitalisieren möchten.
  • Sie unter Lichen Sclerosus oder Lichen Planus im Genitalbereich leiden.
  • Sie auf der Suche nach einer fundierten, wirksamen Therapie zur Verbesserung Ihrer Sexualfunktion sind.

Ich leide unter Lichen Sclerosus (LC). Kann der O-Shot® mir helfen?

Unter Lichen Sclerosus versteht man eine schwere chronische Entzündung im Genitalbereich, die nicht klar abgrenzbar ist. Bei der Behandlung mit dem O-Shot® haben wir positive Erfahrungen sammeln können, weshalb sich Frauen mit dieser Erkrankung optimal für diese Therapieform eignen. Vor allem Medikamente, wie Cortison, führen in der Langzeitanwendung zu fatalen Nebenwirkungen. Sie können die Haut im betroffenen Bereich ausdünnen, so dass der Anal- oder Genitalbereich empfindlicher, gereizt und gerötet wird. Die Schleimhaut wird verletzt, was zu erheblichen Schmerzen führt. Das PRP, welches wir für den O-Shot® verwenden, enthält heilende Faktoren, die den Lichen Sclerosus mit seiner Ursache bekämpfen. Die Erfahrung unserer Clinic belegt, dass die O-Shot®-Behandlung gezielt gegen Lichen Sclerosus eingesetzt werden kann und nachhaltige Resultate erzielt. Es empfiehlt sich, die Unterspritzung häufiger zu wiederholen, um die Heilung langfristig zu fördern.

Wie läuft eine Behandlung mit dem O-Shot® ab?

Die Unterspritzung mit dem O-Shot® findet ambulant in unserem prevention-center in Zürich statt. Die Kundinnen müssen keine spezielle Vor- oder Nachsorge beachten. Vor der Blutentnahme und Unterspritzung wird Dr. Köhler den gesamten Behandlungsablauf ausführlich mit Ihnen besprechen. Wenn alle Fragen geklärt wurden, kann die entsprechende Menge Eigenblut entnommen und aufbereitet werden. Damit die Unterspritzung später kaum spürbar sein wird, tragen wir eine betäubende Creme auf. Sobald diese wirkt, können wir die regenerierenden Wachstumsfaktoren in das Behandlungsareal injizieren. Für Kundinnen, die eine stärkere Betäubung wünschen, können wir dank modernster technischer Austattung auch eine kurze Sedation einleiten. Die einzelnen Behandlungsschritte nehmen jeweils nur wenige Minuten in Anspruch, für den gesamten Aufenthalt in unserer Clinic sollten Sie etwa eine Stunde einplanen.

Wie kann ich den O-Shot® bezahlen und werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

In unserer Clinic akzeptieren wir Bar- und Kartenzahlung. Die Kosten werden in der Regel nicht von den Krankenkassen erstattet.

Ist eine Behandlung mit dem O-Shot® schmerzhaft?

Im prevention-center Zürich verfügen wir über langjährige Behandlungserfahrung, die über die herkömmlichen Betäubungsmöglichkeiten hinausgeht. In der Regel fühlen sich unsere Kundinnen während der gesamten Behandlung sehr wohl und klagen nicht über Schmerzen. Wir tragen eine betäubende Creme auf, die das Behandlungsareal unempfindlich macht. Für Kundinnen, die etwas empfindlicher oder ängstlicher sind, können wir die Unterspritzung auch unter Sedation durchführen. Der betäubende Effekt der Anästhesiecreme dauert meist noch bis zu 1 Stunde nach der Injektion an.

Welche Nebenwirkungen hat eine Behandlung mit dem O-Shot®?

Für die Behandlung mit dem O-Shot® existieren bislang keine bekannten Nebenwirkungen. Die Injektion gilt als sehr sicher, lediglich in seltenen Fällen kann es rund um die Einstichstelle vorübergehend zu minimalen Rötungen, Schwellungen oder blauen Flecken kommen. Im Fall einer kleinen Nachblutung erhalten Sie von uns eine Slipeinlage. Andauernde Nebenwirkungen sind allerdings nicht bekannt.

Kann ich nach dem O-Shot® wieder arbeiten oder Sport machen?

Die Eigenblutbehandlung ist ein sehr schonendes Verfahren, dass keine grosse Nachbehandlung erfordert. Unsere Kundinnen fühlen sich normalerweise nach der Unterspritzung fit und können noch am gleichen Tag wieder arbeiten oder Sport machen. Mit sexuellen Aktivitäten sollte bis zum Abklingen der Anästhesiecreme gewartet werden.

Wie fühle ich mich direkt im Anschluss an die Behandlung mit O-Shot®?

Direkt im Anschluss an die Behandlung geht es unseren Kundinnen in der Regel gut. Rund um die Injektionsstelle kann es zu einer kurzfristigen Schwellung kommen, wodurch das Empfinden etwas gesteigert ist. Diese Empfindlichkeit kann in den folgenden Tagen noch erhalten bleiben, wird in der Regel aber nicht als unangenehm empfunden.

Ist eine Nachkontrolle erforderlich?

Eine Nachkontrolle in unserer Clinic ist nicht erforderlich. Da uns interessiert, ob die Behandlung bei Ihnen Erfolg zeigt, planen wir nach der Unterspritzung ein Telefongespräch, welches wir etwa acht Wochen nach der Behandlung ansetzen. Durch diese telefonische Nachbesprechung entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Wann sind die ersten Resultate der O-Shot®-Behandlung spürbar?

Unsere Kundinnen berichten in der Regel, dass sie die ersten Veränderungen bereits wenige Tage nach der O-Shot®-Behandlung spüren. Das unterspritzte Material benötigt dennoch mehrere Wochen, um die körpereigene Regeneration anzuregen und somit seine volle Wirkung zu entfalten.

Wie lange hält das Ergebnis der O-Shot®-Behandlung?

Die Haltbarkeit des O-Shots® ist abhängig von der jeweiligen Kundin und ihren individuellen Beschwerden, die mit der Therapie beseitigt werden sollen. Unser Anspruch ist es, besonders langfristige Resultate zu erzielen. Sollte das Empfinden sich nach der Behandlung wieder verändern, kann der O-Shot® problemlos erneut angewendet werden. Erfahrungsgemäss können unsere Kundinnen davon ausgehen, dass das Ergebnis etwa zwei Jahre lang anhält.

Warum habe ich erst vor Kurzem das erste Mal etwas über den O-Shot® gehört?

Medizinische Therapieverfahren brauchen oft lange, um sich neu zu etablieren, was mit der Sicherheit zusammenhängt, auf die wir den grössten Wert legen. In der Forschung wird die Thematik bereits seit mehr als 50 Jahren diskutiert. Nach langer Weiterentwicklung und zahlreichen Studien kann der O-Shot® nun wirkungsvoll und sicher in der Schönheitschirurgie angewendet werden. Die Kundinnen sollten allerdings darauf bedacht sein, sich mit ihrem Anliegen an einen erfahrenen Schönheitschirurgen zu wenden, der sich seit vielen Jahren mit innovativen Verfahren beschäftigt.

Kann der O-Shot® bei schwangeren Frauen angewendet werden?

Auch wenn der O-Shot® ein sehr sicheres Verfahren darstellt, raten wir von Behandlungen bei schwangeren Frauen ab. Die Gesundheit von Mutter und Kind hat immer Vorrang und sollte durch keine Umstände riskiert werden. Auch bei stillenden Frauen ist eine Behandlung in unserer Clinic ausgeschlossen.

Kann der O-Shot® auch während der Periode angewendet werden?

Generell kann der O-Shot® zu jedem Zeitpunkt eingespritzt werden. Allerdings sind Frauen während ihrer Periode oftmals empfindlicher gegenüber Schmerzen, weshalb wir eine Behandlung mit dem O-Shot® nicht während der Periode empfehlen.

Wie lange sollte man nach einer Operation mit dem O-Shot® warten?

Nach einer Operation ist es generell ratsam, mit weiteren Eingriffen abzuwarten. Deshalb empfehlen wir nach einem Eingriff etwa vier Wochen vergehen zu lassen, bis die O-Shot®-Behandlung durchgeführt werden kann.


Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen einen Termin für eine Behandlung mit dem O-Shot®? Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie in unserem prevention-center in Zürich sehr gerne ausführlich. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, telefonisch oder via WhatsApp