prevention-center Prevention Center
Menü Tel. 0848 400 800
schönheitschirurgie zürich und zug

Medical & Aesthetic Services

Ästhetik

Faltenbehandlung mit Filler

 

Rückruf

 

Video zur Faltenbehandlung mit Filler in Zürich | Pevention Center Video zur Faltenbehandlung mit Filler in Zürich | Pevention Center

Zur gezielten Korrektur von Falten gibt es inzwischen neuartige Hyaluronsäureprodukte, die sich leicht in die Haut injizieren lassen, in sich besonders stabil sind und ein lang anhaltendes kosmetisches Ergebnis sichern. Diese neuartige Hyaluronsäure verteilt sich gleichmässig in der Haut und erzielt weiche Übergänge zwischen behandelten und nicht behandelten Arealen. Resultat der Faltenbehandlung: Ein besonders natürliches und schönes Aussehen.

Besonders geeignet für die Faltenbehandlung mit Filler bzw. Füllmaterialien sind: Oberflächliche Fältchen wie z.B. Krähenfüsse oder Oberlippenfältchen, mittlere bis tiefere Falten wie z.B. Stirnfalten, sowie Falten um Nase oder Mund. Zudem sind die neuartigen Produkte ideal geeignet zum Aufbau von Lippenvolumen (Lippenvergrösserung) oder zur Konturoptimierung.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlicher in allen Lebewesen vorkommender Stoff. Er bindet Wasser im Gewebe. Auf diese Weise erfüllt Hyaluronsäure vielfältige Funktionen. Zum Beispiel verleiht sie den Augen Form, den Gelenken Elastizität und der Haut Volumen und Spannkraft. In ihrer natürlichen Form wird Hyaluronsäure vom Körper sehr schnell abgebaut. Durch eine geringfügige Änderung in der Struktur der Hyaluronsäure kann aber eine Stabilisierung erreicht werden, die dazu führt, dass die Substanz über längere Zeit im Gewebe verbleibt.

Es gibt verschiedene Hyaluronsäure-Präparate. Die verschiedenen Präparate unterscheiden sich etwas in der Art der Herstellung. Das Prevention Center verwendet Präparate der Serien Restylane®, Juvederm® und Macrolane®. Diese Präparate werden ohne Verwendung tierischer Ausgangsstoffe hergestellt und sind jeweils optimal aufeinander abgestimmt. Weltweit wurden bisher mehrere Millionen Menschen mit diesen Präparaten behandelt.

Behandlungsalternativen

Die Wahl von Behandlungsmethoden innerhalb der ästhetischen Medizin richtet sich einerseits nach den Wünschen des Kunden und andererseits nach der Ausgangssituation. Es ist individuell sehr verschieden, welche Behandlungsmethoden (unter Umständen auch in Kombination) besonders geeignet sind z.B. kann eine Behandlung mit Botulinumtoxin u.U. eine Behandlungsalternative sein. Dies sollte jedoch Gegenstand eines individuellen Beratungsgespräches sein.

Behandlungsablauf

Das Füllmaterial wird mit einer dünnen Nadel in winzigen Mengen in die Haut unter die zu korrigierende Falte bzw. in die Lippe sowie entlang der Lippenkonturen injiziert. Die meisten Falten im Gesicht sind gut mit einer einzigen Behandlung zu verbessern. Falten der Mundregion benötigen für ein optimales Ergebnis gelegentlich zwei bis drei Behandlungen innerhalb weniger Wochen.

Die Behandlung kann je nach Schmerzempfindlichkeit des Kunden leichte Schmerzen verursachen. Die Korrektur von Falten im Bereich der Stirne oder der Nasenlippenfalte wird zumeist ohne lokale Betäubung vertragen. In Einzelfällen können eine Stunde vor der Behandlung Cremes zur örtlichen Betäubung eingesetzt werden. Lippenunterspritzungen sind hingegen schmerzhafter und werden deshalb in örtlicher Betäubung durchgeführt. In der Regel treten in den ersten zwei bis drei Tagen nach der Behandlung noch leichte Missempfindungen auf, die auf die Injektionen zurückzuführen sind.

Wirkdauer

Die Wirkungsdauer ist individuell verschieden. In der Regel sind bei der Hyaluronsäure zur Aufrechterhaltung des gewünschten Effektes bei Falten 1-2 Behandlungen/Jahr sowie bei Lippen 2-3 Behandlungen/Jahr notwendig. Die Behandlung lässt sich beliebig oft wiederholen.

Vor der Behandlung

Bitte lassen Sie es uns vor einer Behandlung mit Fillern wissen,

  • wenn bereits andere Produkte zur Faltenbehandlung bei Ihnen angewendet wurden (viele Präparate können nicht miteinander kombiniert werden)
  • wenn Sie innerhalb der letzten 7 Tage vor der Behandlung blutverdünnende Medikamente eingenommen haben (z.B. Acetylsalicylsäure enthaltende Medikamente, Plavix® oder Marcumar® sowie Vitamin E- oder gingkohaltige Medikamente oder Präparate, auch Multivitaminpräparate). Hierdurch besteht ein erhöhtes Risiko eines Blutergusses (Hämatom) nach der Behandlung• wenn Sie gelegentlich unter Fieberbläschen leiden (durch eine Behandlung im entsprechenden Areal kann ein erneuter Schub ausgelöst werden)
  • wenn bei Ihnen eine Allergie gegenüber injizierbaren Füllmaterialien bekannt ist
  • wenn Sie schwanger sind bzw. stillen (von einer Behandlung während der Schwangerschaft und der Stillzeit wird abgeraten)

Viele Kunden lassen die Faltenunterspritzung am Ende eines Tages bzw. eine Lippenunterspritzung vor dem Wochenende vornehmen. Werden zusätzlich eventuelle kleine Reizungen danach abgedeckt, so wird die Behandlung in aller Regel z.B. von Arbeitskollegen nicht bemerkt, abgesehen vom gewünschten positiven Effekt.

Risiken & Nebenwirkungen

Behandlungen mit Hyaluronsäure-Produkten wurden weltweit bisher viele hunderttausend Male durchgeführt. Die allermeisten der behandelten Kunden waren dabei zufrieden und hatten keine nennenswerten Nebenwirkungen, jedoch Freude am erzielten Ergebnis. Kein ärztlicher Eingriff ist aber garantiert völlig frei von Risiken. Häufig treten nach der Behandlung injektionsbedingte Reaktionen wie Schwellung, Rötung, Schmerzen, Jucken, Verfärbung oder Empfindlichkeit in den behandelten Arealen auf. Solche Reaktionen verschwinden in der Regel von selbst innerhalb weniger Tage nach der Injektion in die Haut und innerhalb einer Woche nach Injektion in die Lippen. Weitere Auskünfte erhalten Sie durch Ihren behandelnden Arzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin
PRP / Vampire Lift
Facelift